Startseite

„Kinder wollen nicht wie Fässer gefüllt werden, sondern wie Leuchten entzündet.“
(Franҫois Rabelais, 1494-1553)

Im Jahre 2018 nahm die Idee einer „eigenen“ freien Schule langsam Gestalt an. Diese soll eine Alternative zur Regelschule darstellen, ohne Frontalunterricht, Zensuren und Hausaufgaben auskommen, einen naturpädagogischen Schwerpunkt haben und möglichst viele Eltern in ihren Erwartungen an Wissensaneignungen und Lernen abholen. Daraufhin wurde noch im selben Jahr der Verein “Interessengemeinschaft natürliches Lernen“ gegründet, dessen Ziel es ist, eine freie Schule entstehen zu lassen.

Aus Begeisterung über das Waldkindergartenkonzept haben wir uns entschieden, ein naturpädagogisches Konzept zu entwickeln, um das Lernen nahe der Natur des Kindes in der Natur selbst zu verbinden. So entstand auch der Name der zukünftigen Schule „Freie Schule NaturTalente im Aller-Leine-Tal“.

Es soll ein enger Bezug zum Kern-Curriculum des Landes Niedersachsen gehalten werden und neben viel Freiheit für kreatives Lernen auch eine führende Struktur entstehen, die den Kindern Klarheit und Sicherheit gibt.

Elemente aus der Montessori-, Waldorf- sowie der Naturpädagogik werden hier vereint. Kinder in ihren Stärken zu fördern und zum Entdecken der Umwelt anzuregen, sind unter anderem die erklärten Ziele.

In der optionalen Nachmittagsbetreuung sind Arbeitsgruppen und Projekte der unterschiedlichsten Art geplant. Diese sollen durch Pädagogen, Eltern und Ehrenamtliche begleitet werden. Gern streben wir Kooperationen z.B. mit ansässigen Vereinen, Verbänden sowie der Seniorenarbeit an, um auch generationsübergreifende Kontakte entstehen zu lassen.

Mittlerweile haben sich zahlreiche Interessierte zusammengefunden, die in Arbeitsgruppen unter anderem an Konzept, Finanzierung, Lehrkräfteakquise, Öffentlichkeitsarbeit, etc. arbeiten.
Große Unterstützung erhalten wir zusätzlich aus der Verwaltung der Gemeinde Hambühren und der zuständigen Landesschulbehörde. Außerdem sind wir dem Bundesverband der Freien Alternativschulen e. V. angeschlossen.

Natürlich sind wir weiterhin für jede Hilfe dankbar.
Alle, die neugierig geworden sind,
– mit uns die Schullandschaft bunter zu gestalten
– eine wertvolle Alternative hier in Hambühren zu schaffen
– unseren Ort attraktiver zu gestalten
– den eigenen Arbeitsplatz aktiv mitzugestalten,
sind willkommen, uns anzusprechen!