Bauantrag zur Nutzungsänderung eingereicht

Das Anwesen der Obels-Jünemann-Stiftung in Ovelgönne soll als Schulgelände für die Naturtalente genutzt werden. Auf dem Grundstück befindet sich eine schöne Blockhütte, die nach einem Umbau als Schulgebäude dienen soll. Der Umbau beinhaltet neue Sanitäranlagen, eine neue Heizung, Elektrik und eine Dachsanierung. Die notwendigen Angebote sind mittlerweile alle eingeholt. Bevor jedoch mit dem Umbau begonnen werden darf, muss der Landkreis Celle über die Nutzungsänderung (als Schulgebäude) entscheiden.
Diesen Antrag haben wir mit der Unterstützung der Stiftung und eines Ingenieurs eingereicht.
Die Nutzungsänderung ist auch wichtiger Bestandteil des Genehmigungsverfahrens bei der Landesschulbehörde in Lüneburg.
Parallel erarbeiten wir gemeinsam mit dem Vorstand der Obels-Jünemann-Stiftung eine Nutzungsvereinbarung, die unseren Ansprüchen und denen der Landesschulbehörde entspricht.

Innenansicht der Blockhütte, geplanter Unterrichtsraum
Foto: Interessengemeinschaft Natürliches Lernen e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.