Herbstfest mit vielen Aktionen

Bei unserem Herbstfest auf dem Gelände der Obels-Jünemann-Stiftung gab es viel zu entdecken.
Noch vor der Begrüßung waren Groß und Klein in der von Dagmar Urban aufgebauten Spielewelt eingetaucht.

Ein Bild, das Gras, Baum, draußen, Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Als die Aufmerksamkeit (fast) ungeteilt dem Vorstand der Interessengemeinschaft Natürliches Lernen gehörte, wurde das Rahmenprogramm vorgestellt.

Ein Bild, das Baum, draußen, Gras, Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Neben den vielen historisch anmutenden Spielen von Dagmar Urban hat auch die NABU-Ortsgruppe Hambühren unterstützt. Dank der Anleitung des NABUs wurde Vogelfutter selbst hergestellt und die Vorlieben verschiedener Vogelarten kennengelernt.

Auch für die Verpflegung war gesorgt – dank des Einsatzes der Mitglieder gab es eine Stärkung an der frischen Luft.

Zudem wurden Rundgänge über das potenzielle Schulgelände durchgeführt. Es gab viel Zeit mit den Mitgliedern der Gründungsinitiative ins Gespräch zu kommen und somit einiges über die geplante Freie Schule Naturtalente im Aller-Leine-Tal zu erfahren.

Ein weiterer Höhepunkt war eine Unterrichtsdemonstration im Freien. Hier konnten Kinder und Eltern eine Vorstellung erhalten, wie der zukünftige Schultag gestaltet wird.

Ein Bild, das Gras, draußen, Baum, Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Wir freuen uns über so viel Zuspruch und möchten weitere Veranstaltungen folgen lassen!

Bauantrag zur Nutzungsänderung eingereicht

Das Anwesen der Obels-Jünemann-Stiftung in Ovelgönne soll als Schulgelände für die Naturtalente genutzt werden. Auf dem Grundstück befindet sich eine schöne Blockhütte, die nach einem Umbau als Schulgebäude dienen soll. Der Umbau beinhaltet neue Sanitäranlagen, eine neue Heizung, Elektrik und eine Dachsanierung. Die notwendigen Angebote sind mittlerweile alle eingeholt. Bevor jedoch mit dem Umbau begonnen werden darf, muss der Landkreis Celle über die Nutzungsänderung (als Schulgebäude) entscheiden.
Diesen Antrag haben wir mit der Unterstützung der Stiftung und eines Ingenieurs eingereicht.
Die Nutzungsänderung ist auch wichtiger Bestandteil des Genehmigungsverfahrens bei der Landesschulbehörde in Lüneburg.
Parallel erarbeiten wir gemeinsam mit dem Vorstand der Obels-Jünemann-Stiftung eine Nutzungsvereinbarung, die unseren Ansprüchen und denen der Landesschulbehörde entspricht.

Innenansicht der Blockhütte, geplanter Unterrichtsraum
Foto: Interessengemeinschaft Natürliches Lernen e.V.

Stammtisch mal anders …

Am Samstag, den 11. Juli 2020 lud die Interessengemeinschaft Natürliches Lernen zu einem besonderen Stammtisch ein.

Treffpunkt war die von der NABU-Gruppe Hambühren eingesäte „wilde Wiese“ auf dem Grundstück der Obels-Jünemann-Stiftung im Wiesenweg in Hambühren-Ovelgönne.

Hier befindet sich das potentielle Schulgelände für die „Freie Schule Naturtalente im Aller-Leine-Tal“, deren Gründung das erklärte Ziel der Interessengemeinschaft ist.

Zur Freude des Vorstandes fanden sich viele interessierte Eltern mit ihren Kindern dort ein.

Diese waren mit Feuereifer dabei sich unter der Leitung von Stefanie Wimmi, einem Mitglied der NABU-Gruppe Hambühren, auf der Wiese kleine Beete abzustecken und diese im Rahmen der Aktion „Celle blüht auf“ mit Saatgut selbst zu bestücken. Nebenbei erfuhren sie viel Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt in ihrer direkten Umgebung, während die Eltern Zeit hatten um Fragen zu stellen, die Gründerinnen kennenzulernen und sich ein Bild von der Lokalität zu machen.

Langfristig soll ein einzigartiges naturpädagogisches Projekt entstehen, das sehr viele Möglichkeiten bietet.

Über geplante Treffen und Aktionen der Interessengemeinschaft informieren Sie sich gern auf unserer Internetseite www.natürlich-lernen-wir.de.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören oder Sie persönlich kennenzulernen.